Algen dauerhaft reduzieren – allgemeine Info

Das Algenwachstum ist unmittelbar an das Angebot von Nährstoffen und Licht gekoppelt. Hier sind die häufigsten Nährstoffquellen und mögliche Gegenmaßnahmen genannt. Doch das reicht nicht immer.

Selbst wenn man für den Gartenteich eine ideale Umgebung geschaffen hat, wenn man die Nährstoffquellen weitgehend unter Kontrolle hat, wird man es immer mit Algen zu tun haben, nur deutlich weniger.

Algen und Fadenalgen sind ein natürlicher Bestandteil eines jeden Teiches und sind eher ein Zeichen für die Natürlichkeit des Gewässers als für eine schlechte Pflege. Es ist immer nur die Frage wie viel davon im Teich vorhanden ist.

Wir müssen uns immer vor Augen halten dass der Gartenteich ein künstliches Gewässer ist das in Selbstreinigung und Selbsterhaltung eingeschränkt ist. Wir müssen steuernd eingreifen.

Um das Wachstum der Algen in geordnete Bahnen zu lenken muss man ständig Pflege betreiben, wie ein Gärtner der sein Gemüsebeet pflegt. Die Kernaussage die über allem steht lautet: Nährstoffe kontrollieren und die Wasserqualität im Griff zu haben!

Man kann das vorgehen gegen Fadenalgen in folgende Bereiche unterteilen:

  • per Hand
  • natürliche Reduzierung
  • Hilfsmittel, Wasserzugaben
  • technisch